2174 | Seminar: Mass-, Form- und Lagetolerierung nach ISO-GPS-Normen

Termin: 15.10.2019 - 17.10.2019
Dauer: 3 Tage (Dienstag 08:30 Uhr bis Donnerstag ca. 16:30 Uhr)
Ort: Hch. Perschmann GmbH
Hauptstraße 46D
38110 Braunschweig
Uhrzeit: Dienstag, 15.10.2019 08:30 Uhr

 

Zielgruppe

  • Lehrerinnen und Lehrer technischer Bildungsgänge an berufsbildenden Schulen
  • Ausbilderinnen und Ausbilder, die an der Ausbilderförderung teilnehmen

Ziele

  • Die Teilnehmer können sinnvolle Maß-, Form- und Lagetoleranzen in Zeichnungen vorgeben, sie verstehen die Angaben in technischen Zeichnungen und lernen die aufgabengerechte Auswahl geeigneter Messverfahren. Sie können die ermittelten Ergebnisse praxisgerecht interpretieren.

Inhalte

  • Normenanforderungen, ISO 8015, ISO 14405, ISO 1101, ISO 5459 u. a.
  • ISO-GPS-System, Geometrische Produktspezifikation (GPS), ISO 14638
  • Grundsätze der neuen ISO 8015
  • Schriftfelder (ISO 7200)
  • Tolerierungsgrundsätze (ISO 8015, ISO 14405, DIN 7167)
  • Unabhängigkeitsprinzip, Hüllprinzip
  • Maß- und Winkelmaßtolerierung (ISO 14405)
  • Aktuelle Passungsangaben (ISO 286)
  • Toleranzarten, Symbole, Regeln zur Eintragung in eine Zeichnung
  • Tolerierte Geometrieelemente, Toleranzrahmen
  • Bezugselemente, Bezugssysteme (ISO 5459)
  • Toleranzzonen
  • Zeichnungseinträge, Interpretation
  • Workshop zur Eintragung der Form- und Lagetoleranzen in Zeichnungen
  • Projizierte Toleranzzone (ISO 1101)
  • Tolerierung nicht-formstabiler Teile (ISO 10579)
  • Maximum-Material-Bedingung (ISO 2692)
  • Minimum-Material-Bedingung (ISO 2692)
  • Reziprozitätsbedingung (ISO 2692)
  • Messprinzipien, Auswerteverfahren (MZ, LS, MI, MC)
  • Hilfsbezugselemente
  • Praxisanwendungen
  • Erfahrungsaustausch und Abschlussdiskussion

Kosten/Sonstiges

  • Die Teilnehmenden erhalten Material, das sie in der Ausbildungswerkstatt bzw. im Unterricht verwenden können.
  • Die Fortbildungskosten für Ausbilderinnen und Ausbilder sind über die Teilnahme an der Ausbilderförderung abgedeckt. Weitere Informationen zur Ausbilderförderung sind direkt bei der Nachwuchsstiftung Maschinenbau erhältlich.
  • Die Fortbildungskosten für Lehrerinnen und Lehrer sind durch die Bundeslandkooperation abgedeckt. Es fallen keine weiteren Kosten für die Fortbildungsteilnahme an.
  • Etwaige Reise- und Hotelkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen.

Zurück